Radweg: Alpen des Mittelmeerraums

Die Seufzer des Meeres, die wimmelte Tätigkeit der piemontesischen Ebene, die gezackten Profile der
französischen und italienischen Alpen. Viele und unterschiedliche Umgebungen geben einen Rahmen
für den Bergmassiv des Marguareis ab, Schwerpunkt eines stillen und faszinierenden Alpenraums, seit
jeher reich an Saumpfaden, Viehtriften, weißen Straßen und Wanderwege , die ideal sind, um die
Landschaft langsam und nachhaltig zu nutzen. Genau von hier entsteht der ehrgeizige Radweg Alpen
des Mittelmeerraums, der beabsichtigt, ein internationales outdoor Gebiet zwischen Italien und
Frankreich, Piemont und Ligurien zu schaffen. Vom Royatal bis zum Tanarotal, vom Vermenagnatal
bis zu den Tälern Pesio und Gesso, vom Nerviatal bis zum Argentinatal Sieben verschiedene
Talkorridore, die sich treffen, um eine unglaubliche touristische Erfahrung anzubieten.

Weg des Herzogs

Das ganze Projekt ist im Bau, aber genau im Gebiet des Monte Regale hat man vor kurzem den
sogenannten Weg des Herzogs wiederhergestellt, der von Pian delle Gorre auf den Hügel des Prel ins
obere Pesiotal führt. Das ist eine antike Strecke (die ehemalige Straße 194 wurde ab 1940 vom
damaligen Tiefbau Cuneo gebaut), die in 8 km mit einer maximalen Neigung von 8% einen
Höhenunterschied von ca 900 Meter überwindet. Der Herzogsweg stellt eine erste Zugangstür zum
ganzen Radweg dar, der sich im außergewöhnlichen Landschaftsrahmen des Naturparks des
Marguareis
ausdehnt. Welches Bild wäre würdiger für ein strahlendes Projekt, das nach Erlebnis
riecht?

Traduzione a cura del Liceo linguistico di Mondovì Vaco Beccaria Govone

DIESES PROJEKT WURDE VERWIRKLICHT MIT UNTERSTÜTZUNG VON

und zahlreichen anderen Partnern